32570

  Besucher seit 03.03.2015  

 

 

Ein freundliches Hallo an alle Wanderfreunde!


Ich konnte  auch in diesem Jahr wieder sehr angenehme Wanderfreunde und Gäste zu meinen Wandertouren begrüßen und gemeinsam mit  ihnen zusammen durch die Natur wandern. Wie rund 35-mal pro Jahr seit 2014. Dazu kommen Touren, die von Gruppen gebucht wurden (Arbeitsgruppen, Schulklassen, Gruppen aus Vereinen usw.)

 

Eine sehr angenehme Wanderung mit Gästen aus der Ev. Kirchgemeinde Lichtenberg / Berlin am 25. Sept. durch das wunderschöne Warnow-Durchbruchstal war zugleich das letzte Mal, dass ich Gäste durch das Sternberger Seenland führte.

 

Ja leider, ich möchte an dieser Stelle „Allen Danke und Servus“ sagen!

 

Sehr wichtig und ausschlaggebend war mir bei meiner Entscheidung, dass ich auch für die Familie, Frau, Kinder, Enkelkinder Zeit und Kraft haben möchte, um auch dort meine Verantwortung wahrnehmen zu können! In diesem Sinne habe und wollte ich meine Entscheidung selber treffen.

 

Bereits jetzt ist schon wieder die Zeit gekommen, die Termine für die nächste Wandersaison bis zum Sept. / Okt. des Jahres 2020 festzulegen. Ich sehe mich dann selber in der Verantwortung, diese Termine vorzubereiten, einzuhalten und in guter Qualität meinen Gästen darzubieten.

Ich denke, es ist aber auch Verantwortung, sich selbst zu hinterfragen, ob ich dies meinen  Gästen noch garantieren kann? Bis an die 40 Wanderungen a 8 bis 10/12 km. Da kommen mehr als 300 km zwischen Ostern und Anfang Oktober zusammen. Das beansprucht  Zeit und Kraft!

Ja, dieser Abschied fällt mir sehr schwer! Es war sehr schön, spannend und interessant. Ich war gefordert, aktiv  und unterwegs "Auf den Spuren der Eiszeit"!

Ich habe das Gefühl empfunden, dass meine Gäste mal etwas Anderes und Neues gehört und gesehen haben, als es sonst auf Wanderungen möglich ist.

 

Ich fand Helfer und Unterstützer ohne die es nicht hätte erfolgreich werden können. Meiner Frau, meinen Töchtern und Schwiegersöhnen bei der IT, den Kollegen aus den NP – Sternberger Seenland, den Geol. Landesamt MV, der Touristinfo des Amtes Sternberger Seenlandschaft, den Mitarbeitern des CP-Sternberg, am Luckower See, den Redakteuren der lokalen Printmedien, den Touristikern, den Fischern in Sternberg und den Gastronomen gilt mein besonderer Dank!

Diese sechs Jahre waren für mich sehr interessant und überraschend zu gleich. Die Unterschiedlichkeit und Intensität das Dargebotene aufzunehmen, bei Kindern, Jugendlichen, Senioren und den anderen Jahrgängen der Teilnehmer (Einheimischen Gäste oder Gäste aus nah und fern (Australien, Schweiz, Frankreich und Holland). Interessant war auch immer der Austausch mit Gästen aus den anderen Bundesländern.
Gleichwohl scheint es mir besonders wichtig zu sein, Kinder und Jugendliche zu Aktivitäten in der Natur zu begeistern. Oft war zu hören, "hätte man mir das früher so gezeigt oder erklärt ..."

 

Es ist so, dass wir in unserer Region eine sehr schöne Naturlandschaft durch die gestaltende Kraft der Eisgletscher und des Gletscherwasser geschenkt bekommen haben. Ich denke schon, dass mit dem Klaasbachtal bei Neukloster, dem Gebiet der "Oberen Seen" bei Sternberg, den Salzwiesen bei Brüel / Sülten und dem "Warnow-Durchbruchstal" bei Sternberg einige der Besonderheiten in unserem NP gefunden sind. Unsere Gäste in MV sollten sich deshalb den Naturpark-Rangern und anderen Natur-  und Landschaftsführern anschließen. Es besteht die Möglichkeit, sich auch zukünftig zu diesen Orten führen zu lassen!


Es sind und sollen immer positive Erinnerungen bleiben. Bei Ihnen und bei mir, Danke!

 

2017 / 2018 / 2019

2015 / 2016